Wissenschaftler aus Neuseeland beschäftigten sich in einem Übersichtsartikel mit der Bedeutung des Vitamin D bei der Schmerzbehandlung. Es gibt Hinweise, das Vitamin D auch bei neuropathischen Schmerzen, wie z.B. bei der diabetischen Neuropathie, von Nutzen ist. Vitamin D kann z.B. die Synthese von Neurotrophinen hochregulieren, wodurch neurotrophische Defizite verhindert werden können. Insgesamt hat Vitamin D hormonelle, immunologische und neurologische Funktionen, wodurch auch die Entstehung von Schmerzen positiv beeinflusst werden kann.

Referenz:
Edward A. Shipton and Elspeth E. Shipton: Vitamin D and Pain: Vitamin D and Its Role in the Aetiology and Maintenance of Chronic Pain States and Associated Comorbidities; Pain Research and Treatment
Volume 2015 (2015), Article ID 904967, 12 pages

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok