Auf der Basis von Daten von NHANES (2001 – 2004) wurde der Zusammenhang zwischen der Vitamin-D-Konzentration und der diabetischen Polyneuropathie untersucht. Als unzureichende Vitamin-D-Konzentration wurde ein Spiegel von kleiner als 30 ng/ ml definiert. Insgesamt hatten 81 Prozent der Erwachsenen mit Diabetes zu niedrige Vitamin-D-Spiegel, außerdem zeigte sich, dass eine unzureichende Vitamin-D-Versorgung mit Polyneuropathie-Symptomen assoziiert war.

Referenz:
Soderstrom LG et al.: Association between vitamin D and diabetic neuropathy in a nationally representative sample: results from 2001 – 2004 NHANES; Diabet Med. 2012 Jan; 29(1) 50-5

Zum Seitenanfang