Es ist schon länger bekannt, dass Patienten mit diabetischer Polyneuropathie niedrige Vitamin-D-Spiegel aufweisen. Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern untersuchten den therapeutischen Nutzen einer Hochdosis-Vitamin-D-Injektion auf neuropathische Schmerzen. Den Patienten wurden 600.000 I.U Vitamin D intramuskulär verabreicht, was zu einer signifikanten Abnahme von Schmerzen bei diabetischer Neuropathie führte. Erwartungsgemäß stieg die 25-OH-D-Konzentration auch signifikant an.

Referenz:
Basit A. et al.: Vitamin D fort he treatment of painful diabetic neuropathy. BMJ Open Diabetes Res Care. 2016 Feb 10;4(1):e000148.

Zum Seitenanfang