Wissenschaftler aus Kentucky (USA) publizierten in der Fachzeitung Journal of Medical Cases die Geschichte einer Patientin sowie eine Literaturübersicht über die Auswirkung eines Vitamin-B1-Mangels. Ein schwerer Vitamin-B1-Mangel ist selten. Ausnahmen sind eine unzureichende Ernährung und/ oder Alkoholismus. Ein Vitamin-B1-Mangel beeinträchtigt das Nervensystem und das Herzkreislaufsystem. Die oben erwähnte Patientin litt an einem schweren Vitamin-B1-Mangel infolge einer Schluckstörung durch Strahlenverletzung. Aufgrund des Vitamin-B1-Mangels entwickelte Sie eine Polyneuropathie und eine Kardiomyopathie mit verminderter Auswurffraktion. Bei der Polyneuropathie sollte auch an einen möglichen Vitamin-B1-Mangel gedacht werden.

Referenz:
Charles Qiming Cui et al.: Thiamine deficiency (beriberi) induced polyneuropathy and cardiomyopathy: Case report and review of the literature. Journal of Medical Cases, Case Report, Volume 5, Number 5, May 2014, pages 308-311

Zum Seitenanfang