Bisher war nicht ausreichend bekannt, ob es Zusammenhänge zwischen einem Vitamin-D-Mangel und diabetischer Polyneuropathie gibt. Wiederholt wurde in letzter Zeit über ein erhöhtes Diabetesrisiko bei Vitamin-D-Mangel berichtet. Kuweitische Wissenschaftler konnten in einer Studie an 210 Diabetes-Patienten nachweisen, dass ein Vitamin-D-Mangel tatsächlich ein unabhängiger Risikofaktor für diabetische PNP ist. In weiteren Studien sollte jetzt überprüft werden, inwieweit eine Vitamin-D-Therapie den Krankheitsverlauf der PNP beeinflusst.

Referenz:
Shehab D et al.: Does vitamin D deficiency play a role in peripheral neuropathy in Type 2 diabetes? Diabet Med. 2012 Jan; 29(1)43-9.

Zum Seitenanfang