Forscher aus Indien untersuchten bei 60 Patienten mit diabetischer Neuropathie den Einfluss von Magnesium auf die Nervenleitungsgeschwindigkeit. In der Studiengruppe, mit Magnesium-Supplementierung zeigten sich im Vergleich zur Kontrollgruppe nach 16 Wochen signifikante Unterschiede in der Nervenleitungsgeschwindigkeit. Eine Magnesium-Supplementierung konnte also die Symptome der diabetischen Neuropathie verbessern.

Referenz:
Bhardwaj Ashutosh et al.: A study of magnesium supplementation on motor nerve conduction velocity (N.C.V) in patients of diabetic neuropathy. International Journal of Physiology, 2014, Volume: 2, Issue: 2, Indianjournals.com, online published on 24 September, 2014

Zum Seitenanfang