Forscher aus Indien untersuchten bei 60 Patienten mit diabetischer Neuropathie den Einfluss von Magnesium auf die Nervenleitungsgeschwindigkeit. In der Studiengruppe, mit Magnesium-Supplementierung zeigten sich im Vergleich zur Kontrollgruppe nach 16 Wochen signifikante Unterschiede in der Nervenleitungsgeschwindigkeit. Eine Magnesium-Supplementierung konnte also die Symptome der diabetischen Neuropathie verbessern.

Referenz:
Bhardwaj Ashutosh et al.: A study of magnesium supplementation on motor nerve conduction velocity (N.C.V) in patients of diabetic neuropathy. International Journal of Physiology, 2014, Volume: 2, Issue: 2, Indianjournals.com, online published on 24 September, 2014

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok