US-Wissenschaftler untersuchten bei 13 Patienten mit einer schweren axonalen Neuropathie, die in einem kurzem Zeitraum aufgetreten war, die Versorgung mit Nährstoffen. Bei der Hälfte der Patienten war Vitamin B6 vermindert, bei allen Patienten war ein Vitamin-B1-Mangel nachweisbar. Die Patienten profitierten von einer Gewichtszunahme und Vitaminsupplementierung, wobei sich motorische Nervenfunktionen im Vergleich zu sensiblen Nervenfunktionen im größeren Umfang besserten.

Referenz:
Hamel J et al.: Acute Nutritional Axonal Neuropathy. Muscle Nerve. 2017 May 26.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok